Nationaler Rahmenplan

 

Der nationale Rahmenplan zur non-formalen Bildung im Kindes- und Jugendalter stellt den Hauptbestandteil mehrerer Maßnahmen zur Qualitätssicherung in der außerschulischen Kindertagesbetreuung und Jugendarbeit dar. Er setzt sich in erster Linie mit den grundlegenden pädagogischen Zielen auseinander, welche es in den Strukturen der Kindertagesbetreuung sowie der Jugendhäuser zu beachten gilt. Er ist verpflichtend für die Jugenddienste welche vom Staat finanziell unterstützt werden, die unterschiedlichen Tageseinrichtungen der Schulkind – und Kleinkindbetreuung (services d’éducation et d’accueil pour enfants) sowie die Tageseltern sofern das System des « chèque-service accueil » hier Anwendung findet. Die Zielsetzungen, eingebettet in bestimmte Handlungsfelder, sind allgemeiner Natur: es wird ein Rahmen gesetzt welcher in der jeweiligen Einrichtung sowohl als Richtlinie wie auch als Ansporn angesehen werden kann. Der Rahmen lässt somit bewusst den Einrichtungen viel Raum ihre eigenen Konzepte und Richtlinien mit einzubeziehen.

 

 

thumbnail of Rahmenplan_DE_Web