Die "Rendez-vous du cadre de référence" - enfancejeunesse
Le Gouvernement du Grand-Duché du Luxembourg

Die „Rendez-vous du cadre de référence“

Der nationale Rahmenplan muss kontinuierlich an die Entwicklung in der Gesellschaft und an die Gegebenheiten angepasst werden. So wird in den kommenden drei Jahren die aktuelle Version des nationalen Rahmenplans besprochen und gegebenenfalls abgeändert werden.

Die endgültige Fassung wird der Forderung der Praxis, den Inhalt zugänglicher zu machen und gleichzeitig Punkte einzubeziehen die noch fehlen könnten, ohne dabei die allgemeinen Bildungsprinzipien und die bestehenden Grundzüge zu ändern, gerecht.

Bei der Weiterentwicklung des Rahmenplans wird der Anspruch auf Genauigkeit beibehalten. Während die Erfahrungen aus der Praxis eingebunden werden, bleiben die Argumente aus der bestehenden Literatur als Grundlage erhalten.

Deshalb wurde ein partizipativer Ansatz für die Weiterentwicklung beschlossen. So entsteht ein regelmäßiger Austausch mit den Akteuren des Kinder- und Jugendbereichs über die verschiedenen Inhalte des Rahmenplans.

Eines dieser Austauschformate „Les Rendez-vous du cadre de référence ¦ Die Rendez-vous des Rahmenplans“ richtet sich an das pädagogische Personal im Kinder- und Jugendbereich. Die Themen sind unter anderem: wie der aktuelle nationale Rahmenplan genutzt wird, welche Änderungen oder Verbesserungsmöglichkeiten es gibt, welche Themen weiterentwickelt werden können, etc.

Die „Rendez-vous du cadre de référence“ werden in den nächsten drei Jahren mehrmals jährlich angeboten.

Ziele:           

  • Das Feedback der pädagogischen Fachkräften zum nationalen Rahmenplan sammeln: Stärken, Lücken und Verbesserungsmöglichkeiten identifizieren.

Methode :         

  • Partizipatives Vorgehen

Zielgruppen:

  • Personal der SEAS
  • Personal der SEAJ
  • Tageseltern
  • Personal von Jugendhäusern und Jugenddiensten

Periodizität :

  • 1 Termin pro Jahr für jede Zielgruppe im Kinderbereich, d. h. 3 pro Jahr
  • 2 Termine pro Jahr für den Jugendbreich, d. h. 2 pro Jahr
  • Über einen Zeitraum von 3 Jahren

Im Jahr 2024 angesprochene Themen:

  • Für die Kindheit: Zusammenarbeit mit Eltern ; Kooperation mit Schulen
  • Für die Jugend: Die Grenzen der Rolle des Pädagogen (do’s & dont’s)

             

Die Daten, die Sie sich für 2024 merken sollten, sind die folgenden:

Jugendhäuser und Jugenddienste

Mittwoch, 15. Mai 2024

Datum im November 2024 noch offen

Maisons Relais und Foyers de jour

Donnerstag, 1. Februar 2024

🕗 Nächster Rendez-vous in 2025 ❕

Crèches und Mini-crèches

Mittwoch, 7. Februar 2024

🕗 Nächster Rendez-vous in 2025 ❕

Tageseltern

Samstag, 23. März 2024

🕗 Nächster Rendez-vous in 2025 ❕