Paraverbale Kommunikation

Paraverbale Kommunikation ist die Botschaft, die auf jenem Anteil des Sprechens beruht, der die individuellen Eigenschaften des Sprechers bezüglich Stimmeigenschaften und Sprechverhalten zusammenfasst. Der Begriff bezeichnet somit das ganze Spektrum der Stimme, mit der Menschen eine Nachricht aussprechen und beinhaltet daher die Stimmlage (hoch – tief, tragend – zitternd) die Lautstärke (angenehm – unangenehm, laut – unangenehm leise), die Betonung einzelner Wörter oder Satzteile, das Sprechtempo (schnell – langsam), die Artikulation (deutlich – undeutlich) und die Sprachmelodie (eintönig – moduliert – singend).

http://lexikon.stangl.eu/12100/paraverbale-kommunikation/© Online Lexikon für Psychologie und Pädagogikerbal