En détail

Agressivität, Aggression und GewaltObjectifs

Die Fortbildung dient dazu folgende Kompetenzen zu entwickeln und zu stärken :

  • Die Problematik eines aggressiven Verhaltens zu kennen
  • Den Unterschied zwischen Aggressivität, Aggression und Gewalt kennen und die Ursachen zu deuten.
  • Die angemessenen Reaktionen zu lernen
  • Die Kindesentwicklung zu kennen und sein Aggressivitätspotenzial zu deuten
  • Lernen vorzubeugen, zu handeln und die Kinder mit dem Thema konfrontieren

Points forts

Sehr oft steht das Personal der Kindertagesbetreuung vor grossen Verhaltensproblemen der Kinder, die sie betreuen. Wo, wann und wieso entstehen diese Verhaltensauffälligkeiten, Wie kann vorgebeugt und entgegenwirkt werden?
Wie kann man zusammen mit den Eltern nach Lösungsvorschlägen suchen ohne, dass die Eltern sich angegriffen fühlen ?

Es ist wichtig die Wurzeln und die Entwicklung eines aggressiven Verhaltens zu kennen, zu deuten um dann angemessen mit der Person umzugehen und im Alltag professionnel zu handeln.

Zu oft wird gesagt, dass Kinder mit der Pubertät auf einmal Auffälligkeiten zeigen . Diese Behauptung ist jedoch nicht ganz richtig, da jeder Neugeborene die Voraussetzungen hat ein aggressives Verhalten zu äussern. Es liegt daher grössenteils an der Erziehung und der positiven Stimulierung eines jeden Kindes, wie sich diese Aggressivitätskapazität entwickelt und äussert.

– Das Schlüsselkonzept
– Möglichkeiten und Grenzen- einige sind mehr gefährdet als andere

– aggressives Verhalten verstehen
– Konsequenzen eines unkontrollierten, aggressiven Verhaltens
– wie kann ich vorbeugen und entgegenwirken ?

– der Einfluss von sozialen Netzwerken und Videospielen

– der Einfluss der gesellschaftlichen Entwicklung (mobbing, Konsumgesellschaft, mangelnde Präsenz der Eltern und Grenzen…)

Matériel

Mit Pausenbewirtung, ohne Mittagessen

 

Inscription