En détail

Schulungsbeschreibung:

Die unterschiedlichen pädagogischen Betreuungssysteme sind, neben der Familie, die wichtigsten Sozialisationsräume. Sie haben den Auftrag, Kinder auf das Leben in unserer demokratischen Gesellschaft vorzubereiten. Dies muss mit den Kindern gelebt und real gelernt werden: Das bedeutet mitbestimmen, Verantwortung übernehmen, Meinungen vertreten, andere wahrnehmen und miteinander in den Dialog kommen. Das ist die Voraussetzung für ein respektvolles und funktionierendes Miteinander ohne Ausgrenzung.

In den zwei Tagen gibt es einen ständigen Methodenwechsel von: Impulsreferaten, Fragebögen zur Bearbeitung in Kleingruppen, Filmmaterial, Biographiearbeit in Einzel- und Gruppenarbeit, Ergebnispräsentation im Plenum und allgemeiner Austausch zu unterschiedlichen Fragestellungen im Plenum.

 

Ziele und zu erwerbende Kompetenzen:

  • Die TeilnehmerInnen zu befähigen, Partizipation mit den jeweiligen Altersstufen in der Praxis zu leben.
  • Ein Verständnis für Demokratiebildung im Zusammenleben mit den Kindern zu entwickeln.
  • Methoden der praktischen Umsetzung zu erlernen.
  • Die eigene Haltung zum Thema: Demokratie / Partizipation zu überprüfen

 

 

Gabriele Gebhardt

Diplompädagogin

Inscription