En détail

Filme und Spiele entführen Kinder von heute in immer echter wirkende virtuelle Räume. Um zu verstehen, was der Unterschied zwischen echt und echt gut nachgemacht ist, müssen Kinder selber Medienarbeit machen und austesten, welche Möglichkeiten moderne Technik gibt, um virtuelle Räume zu schaffen.

Ziele / zu erwerbende Kompetenzen
Am Ende dieser Fortbildung werden die Teilnehmer in der Lage sein:
··Mit Beamer, Tablet-Computer und einfachen Apps mit Kindern „virtuelle Welten » herzustellen
·Bilder-Projektionen zu erstellen
·Formen von kleinen Trickfilmen zu gestalten
·kreativ mit Kindern zu nutzen

Methoden
··Über Medien-Kindheit heute sprechen – und geeigneten Umgang damit.
·dem Beamer bespielbare Landschaften projizieren.
·mit Tablet und Beamer entwickeln.
·einfacher Apps zur Herstellung kurzer Trickfilmsequenzen mit Knetmännchen, gezeichneten Figuren oder Handpuppen

Diese Fortbildung richtet sich sowohl an pädagogisches Fachpersonal als auch an Lehrkräfte (7 Plätze).
Die Teilnehmer sind gebeten ein Tablet oder Laptop mitzubringen.