En détail

Wie kann Kindern Räume eröffnet werden, in denen sie ihre täglichen Erfahrungen und Emotionen spielerisch darstellen können? Wie können alltägliche Situationen und Handlungen im Theaterspiel umgesetzt werden? Wie können ErzieherInnen Impulse setzten, die die Kinder dazu anregen das Theaterspiel auszuprobieren und darüber neue Handlungsweisen und Perspektiven kennenzulernen und Eindrücke zu bearbeiten?

In dieser Schulung erleben ErzieherInnen, wie Methoden aus dem professionellen Theater mit einfachen Kinderspielen verbunden werden können, die in unterschiedlichen Kindergruppen einsetzbar sind und die gemeinsame thematische Stückentwicklung mit den Kindern ermöglichen. Hierfür werden performative Theateransätze eingesetzt, die Tanz, Bewegung, kreatives Schreiben und Biographiearbeit kombinieren. Die Erlebniswelt und die Potentiale der Kinder rücken in den Mittelpunkt und werden spielerisch und lustvoll zum Ausdruck gebracht. Die ErzieherInnen lernen, wie sie den Kindern über das Theaterspiel einen Experimentierraum eröffnen können, in dem sie ihre körperlichen und sinnlichen Eindrücke zum Ausdruck bringen können. Durch die gemeinsam entwickelten Spielregeln wird gleichzeitig ein klarer Rahmen geschaffen, der jedem Kind seinen Spielraum zuspricht und der die nötige Sicherheit bietet, damit sich jedes Kind im Spiel öffnen kann.

 

Ziele und zu erwerbende Kompetenzen

  • Die ErzieherInnen erleben, wie Körper, Stimme und Mimik im Theaterspiel eingesetzt werden und darüber alle Sinne erweitert und die Selbst- und Fremdwahrnehmung gestärkt werden.
  • Die Spielfreunde der TeilnehmerInnen wird gestärkt und ihre Ausdrucksmöglichkeiten und Reflexionsfähigkeit erweitert.
  • Die ErzieherInnen lernen, wie über das gemeinsame Theaterspiel mit dem Kind ein Raum für partnerschaftliches Lernen entsteht, in dem es kein Richtig oder Falsch und keine Bewertungen gibt.

 

Anmeldung per Email an heiformation.tammy@gmail.com