En détail

Sprache und Körperbewusstsein bei Kindern fördern – Theaterpädagogisches Arbeiten mit Kindern im Alter von 9 – 12 JahrenObjectifs

  • Theaterpädagogische Spiele kennenlernen
  • Ausdrucksformen testen
  • die Rolle des Erziehers als Spielleiter erproben
  • Formen des Kindertheaters
  • Improvisationstheater erfahren
  • Welche Kompetenzen kann ich durch das Theaterspiel fördern?

Points forts

« Das Kind versucht, ebenso wie irgendeine reale Person zu handeln, zu sprechen und auszusehen, und es versucht, Situationen wie im wirklichen Leben herbeizuführen. » (Smilansky 1974, S. 320)

Dieses Zitat verweist auf die zahlreichen Rollenspiele, welche Kinder täglich durchführen – sie haben Spaß daran, in fremde Rollen zu schlüpfen und gleichzeitig sich neu zu erproben. Durch theaterpädagogische Spiele lernen die Kinder auf kreative Art -durch entdeckendes Lernen, ihre Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern. Hemmungen werden abgebaut, das bewusste Einsetzen von nonverbaler und verbaler Sprache wird spielerisch gelernt, um unterschiedlichen Empfindungen Ausdruck zu verleihen. Durch verschiedenste Spielprozesse werden das Selbstbewusstsein und die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes gestärkt.

Es werden in diesem Kurs viele spielpraktische Übungen ausprobiert. Sie werden als Erzieher auch die Rolle des Spielleiters für die Kinder übernehmen. Es wird unter anderem auch darauf eingegangen, welche Grundsätzlichkeiten beim Theaterspielen mit Kindern zu beachten sind. Gezeigt werden Übungen, die man einfach mal zwischendurch in wenigen Minuten durchführen kann, aber auch der Aufbau einer Theaterstunde wird erläutert und geübt.

Auch, wenn Sie nicht vorhaben, im klassischen Sinne mit den Kindern Theater zu spielen, sind Sie in diesem Kurs richtig, denn viele Übungen lassen sich auch im normalen Arbeitsalltag gut integrieren.

Matériel

inklusive Kaffeepausen, ohne Mittagsbewirtung.

 

Inscription