En détail

Objectifs

Ziel ist es, dass die Teilnehmenden:

  • ihr sexualpädagogisches Wissen erweitern,
  • ihre Haltung und Einstellungen reflektieren,
  • mit der Sexualität der Kinder professionell und souverän umgehen,
  • den Kindern Möglichkeiten bieten,
  • den Schutz aller Kinder sicherstellen,

sich mit ihrer sexualpädagogischen

Points forts

Sexualität ist von Geburt an Teil des Menschen. Kinder entdecken die Welt mit Neugierde und Tatendrang. Der Körper, Gefühle, die eigene Geschlechtsrolle gehören ebenso dazu wie der Kontakt mit anderen.  Mit Einsetzen der Pubertät kommen weitere Themen dazu.

Die pädagogischen Fachkräfte brauchen, neben Fachwissen, Offenheit und Sicherheit, um mit all den Facetten von Sexualität kompetent umzugehen und die Kinder gut zu begleiten.

Sexualität, als Teil des Handlungsfeldes „Emotionen und soziale Beziehungen“, stellt auch jede Einrichtung vor die Frage „Was heißt Sexualpädagogik in unserer Praxis?“. 

 

Im Seminar werden daher schwerpunktmäßig folgende Themen behandelt:

– Die Entwicklung der Sexualität von Kindern

– Grundfragen professioneller sexualpädagogischer Begleitung

– Haltung und Verhalten von pädagogischen Fachkräften

– Möglichkeiten in der sexualpädagogischen Praxis

– Umgang mit schwierigen Situationen

– Kinder schützen und Grenzen setzen

Fragen und Beispiele aus dem Alltag der Teilnehmenden stehen, neben der Wissensvermittlung,

im Vordergrund.

Matériel

Kaffeepausen inklusive, ohne Mittagessen

Inscription