En détail

Im Rahmen der Qualitätssicherung in den Kinderbetreuungseinrichtungen in Luxemburg wird die Selbstevaluation in jeder Einrichtung gefordert. Diese ist Teil der pädagogischen Konzeptentwicklung.
Häuser, die bereits mit dem Prozess der Konzepterarbeitung begonnen haben, lernen in diesem Seminar weitere Schritte kennen, um die pädagogische Qualität in der eigenen Einrichtung zu betrachten, im Team gemeinsam zu reflektieren und letztendlich zu steigern.
Dieser Prozess der internen Evaluation kann im Seminar angestoßen werden, ist aber als längerfristig zu betrachten. Zentrale Frage wird sein, was in der pädagogischen Arbeit bisher erreicht wurde und was in Zukunft sein soll. Dabei sollten die unterschiedlichen Perspektiven der am Prozess Beteiligten einbezogen werden: Kinder, Eltern, Fachkräfte, Träger, Leitung und Team.
Die Inhalte des nationalen Rahmenplanes werden als bekannt vorausgesetzt und dienen als Ausgangsbasis für die Reflexion und den Transfer ins eigene Praxisfeld.
Es wird um die praktische Umsetzung in Ihrer Einrichtung gehen: Wie gelingt es Ihnen auf der Basis des Rahmenplanes ein pädagogisches Konzept zu etablieren, welches in Ihrer Einrichtung „gelebt“ wird? D.h. von allen Teamkollegen akzeptiert, umgesetzt und mitgestaltet wird.

 

Objectifs

  • Wo stehen wir? Bestandsaufnahme des bisher Erreichten
  • Perspektiven der am Prozess Beteiligten
  • Einbeziehung und Mitarbeit des Teams
  • Möglichkeiten der Selbstevaluation
  • Zielfindung und -bestimmung für die pädagogische Arbeit im eigenen Haus
  • Entwicklung und Gestaltung der Veränderungsprozesse
  • Nächste Schritte

Méthode

Es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Mix aus Theorie-Input, Plenums- und Kleingruppenarbeit

validation no.2017_04_ANB_13/16

Inscription