En détail

Zielgruppe: Pädagogisches Fachpersonal aus dem Bereich AEF

 

Fortbildungsbeschreibung:

Als pädagogischer Unterstützer sind wir permanent in Psychodynamiken mit unseren Gegenübern unterwegs. Vor allem Kinder und Jugendliche können in uns alte Erinnerungen mit dem damit verbundenen Erleben aufrufen. Dabei können eigene Themen aufkommen welche die Kooperation zwischen „Helfer“ und „Kind“ gefährden. Sich derer bewusst zu werden und einen konstruktiveren Umgang damit zu finden, sollten aus unserer therapeutischen Sicht zu den Grundwerten in helfenden Berufen gehören.

Ziele und zu erwerbende Kompetenzen:

Menschen nehmen sich vor allem in anderen Personen (wie in einem Spiegel) wahr. Daher gehört zur Selbsterfahrung auch die Wahrnehmung der Bedürfnisse, Fähigkeiten und Wertvorstellungen des Gegenübers um diese für sich abzugleichen. Sich diesem Prozess ein Stück bewusster zu werden ist eines der Ziele dieses Seminars. Die bereits hierfür vorhandenen Kompetenzen sollen im Bereich der Selbstreflexion, Selbsterkenntnis und Selbstbewusstheit/-sein angeregt werden. Eine hinreichende psychische Grundstabilität wird vorausgesetzt. Vorkenntnisse in systemischer Beratung sind von Vorteil, jedoch nicht Voraussetzung.

Nicole Irion

Diplom-Psychologin, systemische Therapeutin

 

Oliver Kiss

Familientherapeut, systemischer Paychotherapeut

 

Inscription