En détail

Schulkinder haben in der Regel einen langen Tag, gefüllt mit Informationen und Anforderungen, die von außen an sie herangetragen werden. Überforderung kann sich einstellen, wenn zuviele Einflüsse von außen das Kind bestürmen und es keine Möglichkeit hat, sich zurückzuziehen, damit es die Eindrücke und Informationen verarbeiten kann.
Manchmal bleibt nur der Weg in eine Verhaltensoriginalität, um diese Überforderung zu kanalisieren.
Ruhe und Entspannung sind wichtige Faktoren für eine gesunde Entwicklung der Kinder und sie bauen sich oft selbst ihre Rückzugsorte. Aber in einer Maison Relais ist es oft schwer, zu dieser Ausgewogenheit zwischen Aktion und Ruhe zu finden. Hier sind die pädagogischen Fachkräfte gefragt, dem Bedürfnis nach Ruhe und Rückzug der Kinder Raum zu geben.
Es gehört teilweise schon Phantasie und ein Umdenken dazu, um in einer Institution Rückzugsorte zu kultivieren und Ruhephasen zu ritualisieren: Chill out ist angesagt !

Ziele und zu erwerbende Kompetenzen
Die Teilnehmer erhalten Kenntnisse über den Sinn von « Ruhe- und Rückzugsorte » für Schulkinder
Sie vertiefen ihr Wissen über « Stress », seine Auswirkungen auf Kinder und den Zusammenhang mit Verhaltensoriginalitäten
Sie lernen Entspannungsmethoden kennen und deren Einsatzmöglichkeiten in der Maison Relais
Sie erhalten Einblick über das enorme Potential von Phantasie und Kreativität als individueller Rückzugsort
Sie reflektieren über die bestehenden Ruhe- und Rückzugsorte in der eigenen Einrichtung

Methoden
Impulsvorträge,
konkretes Ausprobieren von Entspannungstechniken,
Gruppenarbeit,
kreative Reflexionsmethoden,
Handout

Formation validée pour 7 heures par la commission formation continue (loi modifiée sur la jeunesse).

Inscription