En détail

Schulungsbeschreibung:

Die räumliche, personelle und materielle Umwelt wird in der Reggio-Pädagogik als umfassende Bildungsressource für Entwicklungs- und Lernprozesse verstanden und genutzt.
Materialauswahl gehört zur pädagogischen Professionalität ebenso dazu wie transparente und offene Räume zu schaffen, in denen Ideen, Theorien und Hypothesen der Kinder Platz haben dürfen. Im Seminar beschäftigen wir uns mit der Gestaltung spezifischer Lernarrangements und -anregungen entsprechend kindlicher Entwicklungsbedürfnisse und –prozesse. Dabei wird auch das Team und sein Arbeitsumfeld berücksichtigt.

Wir befassen uns mit den Möglichkeiten, die uns Räume eröffnen, wie bspw. Medien wie etwa Lichttisch und Spiegel zur Identitätsbildung und für das kreative Experiment mit der Wirklichkeit im Raum effektiv einzusetzen. Die Teilnehmer/innen lernen im Seminar, Räume entsprechend den Reggio-Prinzipien zu gestalten, pädagogisch zu nutzen und Lernwerkstätten einzurichten, die die Entfaltung der 100 Sprachen und eine Kultur des Ateliers unterstützen. Die wertschätzende Beziehung und der respektvolle Dialog mit materiellen und räumlichen Ressourcen sind dabei leitende Maxime.

 

Ziele und zu erwerbende Kompetenzen:

  • Architektur und Raum als wesentliche Organisations- und Strukturelemente von Bildung
  • Prinzipien der Architektur und Gestaltung pädagogischer Räume
  • Notwendigkeit der Gestaltung von anregenden Lernarrangements und –umgebungen für die Bewegungs- und Handlungsentwicklung des Kindes
  • Bedeutung der Räume und des Materials für junge Forscher
  • Einrichtungsgegenstände und Raumelemente in Reggio Emilia
  • Wissen um anregende Bildungsarrangements erweitern, die nachhaltig wirken
  • Sensibilisierung für Ästhetik, Kreativität und Kunst in Bildungsräumen
  • Ermöglichung von Konstruktions- und Forschungsprozessen durch inspirierende Medien und Materialien

 

Barbara Moser

Referentin für Reggio-Pädagogik und Bildung in frühe Kindheit, DiplomKindergartenpädagogin, Bildungsinstitut für Reggiopädagogik und kreative Methoden, Linz 

Inscription