En détail

ErzieherInnen, ähnlich wie (Schul-)Freunde und Familienangehörige werden häufig stark dadurch belastet, dass junge Menschen plötzlich ihr Verhalten auf sehr auffällige Weise ändern und sich von ihrem gewohnten sozialen Umfeld distanzieren. Die Entfremdung, die mit der Radikalisierung Einzelner einhergeht, ruft Fragen auf, stößt oft auf Rat- und Hilflosigkeit. Häufig kommt es instinktiv zu Reaktionen, die die Entfremdung und Radikalisierung – und damit die Gefährdung – eher fördern als hindern.

Die Mitarbeitenden des „Zentrum gegen Radikalisierung – respect.lu“ werden sich während der Weiterbildung im Austausch mit den TeilnehmerInnen folgenden Fragen annähern:

1.         Welche Faktoren bringen Menschen in den Radikalisierungsprozess?

2.         Wie können betroffene ErzieherInnen und Jugendliche entlastet, geschützt und unterstützt werden?

3.         Was kann auf persönlicher und sozialer Ebene von ErzieherInnen und Jugendlichen getan werden, um diese Prozesse zu verhindern/verringern?

Zielsetzung:

Die TeilnehmerInnen wissen, welchen unterschiedlichen Ideologien junge Menschen möglicher-weise ausgesetzt sind. Sie wissen, welche Prozesse, eventuelle ursächliche Faktoren sowie Konsequenzen im Zusammenhang mit einer Radikalisierung stehen.

Die TeilnehmerInnen erarbeiten, wie eine etwaige Radikalisierungstendenz sowie der Prozess einer Radikalisierung erkannt werden kann. Sie analysieren unterschiedliche mehr oder weniger stark ideologisch beeinflusste Denk- und Handlungsweisen. Sie spielen mögliche Reaktionen durch und erarbeiten Aktionen für ihre Jugendlichen / Jugendhäuser / Jugendgruppen.

 

Inhalt

1.         Theorie:

           Ideologien

           Radikalisierungsprozesse

           Ursächliche Faktoren

           Folgen und Konsequenzen

 

2.         Praxis:

           Radikalisierung: Ja oder Nein?

           Erkennbare Zeichen für Radikalisierung?

           Unterschiede vs Gemeinsamkeiten unterschiedlicher Ideologien?

           Wer kann/soll/muss was tun?

 

 

Validation no.2017_04_ANB_24/16

 

Inscription SNJ