En détail

Jeder kennt sie – die kleinen Momente und Situationen, die den Alltag beschwerlich werden lassen: z.B. Haushaltsdienste aufteilen, Hausaufgaben, Spielraum/zeit organisieren, Ausflüge/Feste planen. Es geht darum, den Alltag als Gruppe gemeinsam zu regeln, oft kommt es dabei jedoch zu Konflikten, Angesprochene reagieren auf Aufforderungen wie auf eine Zumutung. Der Gruppenrat ist ein Rahmen, wie alle Beteiligten miteinander ins Gespräch kommen können. Jeder wird gehört und jeder hört zu. Diese Art der Kommunikation schafft eine völlig neue Gemeinsamkeit. Lernen Sie in diesem Kurs die Regeln kennen, wie gute Kommunikation gelingen kann und wenden Sie diese gleich in Ihrer Gruppe an. Themen des Kurses sind: Gleichwertigkeit, mit Fehlern leben/ Blick auf das Gute, sich zugehörig fühlen, wenn Kinder « stören » (Fehlverhalten zeigen) – was Erwachsene tun können, aus Folgen lernen.
In 6 Einheiten bekommen Sie das Handwerkzeug, um den Gruppenrat einzuführen und zu reflektieren, Theorien zu erfahren und 8 Stunden bekommen Sie zur Projektarbeit angerechnet (Gruppenrat einführen, durchführen, reflektieren, Kompetenzen üben, usw.).

Ziele und zu erwerbende Kompetenzen
Mit Kindern ins Gespräch kommen und bleiben
Kinder in Entscheidungen einbeziehen
Partizipation von Kindern gestalten lernen
das Wir-Gefühl und den Selbstwert stärken
Nachdenken über die eigene pädagogische Haltung

Diese Fortbildung beinhaltet 12 Präsenzstunden und 8 Stunden Eigenarbeit zur Erstellung eines Projektes.

Formation validée pour 20 heures par la commission formation continue (loi modifiée sur la jeunesse).