En détail

Alle Menschen möchten sich als wertvoller Teil einer Gruppe erleben: in der Familie, in einer Gruppe, in der Schulklasse, auf dem Arbeitsplatz….

Im Familienleben und in der Arbeit mit Kindergruppen merkt man jedoch, dass es nicht immer einfach ist, alle Bedürfnisse unter einen Hut zu bringen. Häufig wünschen wir uns als Erwachsener mehr Kooperation von unseren Kindern. Kinder haben hingegen oft das Gefühl zu wenig Gestalter ihrer Zeit und ihrer Umgebung zu sein – die Kooperationsbereitschaft sinkt, es kommt zu Konflikten. Kinder aktiv am Familienleben/ am Gruppengeschehen teilhaben zu lassen kann ein Weg hinaus aus dieser Spirale sein. Alle erleben das Zusammenleben als zufriedenstellender.

In diesem Seminar wird neben theoretischen Inputs praktisch am Modell des Familienrats/Gruppenrats gearbeitet, um die praktische Umsetzung in der Familie/ Kindergruppe zu vereinfachen.

 

Description de la formation:

 

Dieses Seminar basiert auf der Ermutigungspädagogik nach Rudolf Dreikurs. Auf der einen Seite wird theoretisch erarbeitet, was Ermutigung ausmacht und wie diese die Kooperationsbereitschaft von Kindern positiv beeinflussen kann. Hier wird auch auf Grundbegriffe wie Gemeinschaftsgefühl und Zugehörigkeit eingegangen. Auf der anderen Seite wird praktisch am Modell des Familienrats/Gruppenrats gearbeitet, damit die TeilnehmerInnen eine Umsetzungsmöglichkeit mit an die Hand bekommen. Dabei geht es nicht nur um die Vermittlung einer Technik, sondern um eine Hilfestellung zur Reflexion der inneren Haltung im Umgang mit Kindern. Methodisch wird neben der Vermittlung theoretischer Inhalte vor allem auf die Selbsterfahrung gesetzt. Rollenspiele und Übungen helfen bei der Umsetzung der Inhalte in der eigenen Familie/ Kindergruppe.

 

 

 

 

Ziele und zu erwerbende Kompetenzen :

 

Die TeilnehmerInnen kennen:

 

  • die Grundlagen der Ermutigungspädagogik nach Dreikurs

  • Zusammenhänge zwischen psychischer und sozialer Entwicklung

  • das Modell des Familienrats/ Gruppenrats

     

    Die TeilnehmerInnen können:

 

  • Methoden der Selbstermutigung und der Fremdermutigung einsetzen

  • einen Familienrat/ Gruppenrat einführen

 

STROEHMER Julia

Kindergartenpädagogin, Erziehungsfragen, individuelle Elternbildung und Fachvorträge

 

 

 

 

Inscription