En détail

Kinderbilder sind keine « Zufallsprodukte », bei denen sich Kinder « irgendetwas » ausdenken.
Bilder haben immer etwas mit dem Leben der Kinder zu tun, denn « Eindruck braucht Ausdruck ». Nicht selten helfen die Bilder, seelisch zu überleben, aus Spannungen herauszufinden und in ein gewisses Mass an Entspannung zu kommen.

Die Fortbildung verbindet eigenes künstlerisches Tun mit Gesprächs- und Reflexionsrunden, in denen u.a. folgende Fragen besprochen werden:
··Kreativität – ein vielbemühter Begriff. Was steht dahinter ?
·können künstlerische Prozesse in Institutionen der non-formalen Bildung ermöglicht werden ?
·braucht Ausdruck »: Weg mit den Ausmalbildern !?
·Bedeutung hat « Kunst erleben » für Kinder von 6-12 Jahren ?
·macht Eindruck »: die Wirkung von Bildern und kindliches emotionales Lernen

Ziele / zu erwerbende Kompetenzen
··Die Teilnehmer entdecken ihre eigene kreative Seite und eventuell bislang verstecktes Potential
·erweitern ihre Methodenkompetenz
·erhalten einen vertieften und konkreten Eindruck von den Umsetzungsmöglichkeiten im pädagogischen Alltag
·reflektieren ihre Haltung gegenüber dem Thema Kreativität und ihren eigenen professionellen Handlungsspielraum

Methoden
Künstlerisches Schaffen, Impulsvorträge, Gruppenarbeit, Handout