En détail

Laß mich die Welt erkunden – Frühes Lernen durch eigene Erfahrungen in der CrècheObjectifs

Vertrauen in die Kompetenzen und Selbstbildungskräfte der Kinder entwickeln. Geduld und Interesse am Tun der Kinder sowie eine enge, vertrauensvolle Beziehung zum Kind als Grundbedingungen jeder erzieherischen Handlung anerkennen.

Points forts

Frühes Lernen ist geprägt durch Erkundungsdrang, Selbsttätigkeit und das sinnliche Entdecken der Welt.

Neugier, Freude und Fantasie sind dabei wichtige Antriebsfedern für das kindliche Explorieren.

Unsere Aufgabe ist es die Selbstbildungsprozesse von Kindern wahrzunehmen, zu begleiten und zu initiieren.

  • Wie erkennen wir die für die Kinder bedeutsamen (Lern-) Situationen im Crèche-Alltag?
  • Wie begleiten und unterstützen wir die Kinder in ihren Bildungsprozessen?
  • Wie gestalten wir ein anregungsreiches Lernumfeld, um die kindliche Neugierde zu wecken?

Bildung geschieht in ko-konstruktiver Interaktion sowohl der Kindern untereinander als auch in vertrauensvoller Beziehung mit den Erwachsenen.

Die Rolle der Erzieher*in ist es, die Balance zu finden zwischen den Bedürfnissen der Kinder nach eigenständigem Lernen und die Anforderungen durch vorgegebene Angebots- und Lernziele.

  • Frühes Lernen und Bildung: Der Bildungsbegriff heute als Grundlage für pädagogisches Handeln!
  • Beobachten und verstehen: Was z.B. verbirgt sich hinter den Spielhandlungen des Kindes?
  • Lernen durch Erfahrung setzt die Orientierung an der Lebenswelt des Kindes und die Ermöglichung vielfältiger Sinneserfahrungen voraus
  • Haltung und Rolle der Erzieher*in z.B. im Spiel und in der ko-Konstruktiven Interaktion
  • Partizipation und Teilhabe der Kinder
  • Kindorientierte Projektarbeit an praktischen Beispielen

Matériel

Inklusive Kaffeepausen, ohne Mittagessen

Inscription