En détail

Da die sozialen und kommunikativen Kompetenzen von Kleinkindern sich erst allmählich entwickeln, entstehen relativ häufig Konflikte zwischen ihnen. In vielen Fällen eskalieren sie, so dass die Fachkräfte eingreifen müssen, um Kinder voreinander zu schützen und zu beruhigen. Konflikte bieten darüber hinaus die Gelegenheit mit den betroffenen Kindern altersangemessen eine Konfliktlösung zu erarbeiten, so dass sie erfolgversprechende Vorgehensweisen kennen lernen und relevante Kompetenzen entwickeln können. Gut bewältigte Konflikte helfen Kindern ihre Gefühle zu benennen und zu steuern, Ideen und Divergenzen auszudrücken und gemeinsam Lösungen zu vereinbaren.

Ziele und zu erwerbende Kompetenzen
Am Ende dieser Fortbildung werden die Teilnehmenden in der Lage sein:
nachzuvollziehen, was zwischen Kleinkindern während Konfliktmomenten geschieht,
Strategien zu entwickeln, die Kinder dabei unterstützen ihre Konflikte auf konstruktive Art und Weise zu bewältigen.

Methoden
Theorieimpulse,
Übungen,
Fallbesprechungen aus der Praxis

Formation validée pour 6 heures par la commission formation continue (loi modifiée sur la jeunesse).