En détail

Viele Kindertagesstätten praktizieren das Konzept der Integration, der gemeinsamen Erziehung und Bildung von Kindern mit Behinderung. Inklusion geht darüber hinaus, alle Barrieren für Spiel, Lernen und Partizipation für alle Kinder sollen auf ein Minimum reduziert werden. Jedes Kind soll um seiner selbst willen wahrgenommen, akzeptiert und wertgeschätzt werden. Inklusion beschreibt eine Erziehung, die allen Beteiligten in Kindertageseinrichtungen und Schulen möglichst große Teilhabe am Spielen, Lernen und der Zusammenarbeit mit anderen ermöglichen will.
Inklusion heißt auch:
··Teilung nicht erst entstehen lassen
·von den Besonderheiten und individuellen Bedürfnissen jedes Kindes aus und der Unteilbarkeit heterogener Gruppen
·ein multiprofessionales Team, die im gemeinsamen Dialog ihre jeweiligen fachlichen Perspektiven austauschen
·übernimmt selbstverständlich alle Rechte für alle Menschen
·Kinder als Akteure ihrer Entwicklung
·Gemeinsamkeiten aller Kinder ist normal
··Ziel der Weiterbildung ist es, sich diesem Ziel zu nähern und eine inklusive Erziehung und Bildung in den Kindertageseinrichtungen umzusetzen und zu leben.

Schwerpunktthemen werden sein:
··Kurzer Überblick über die Entwicklung und den Stand der Integration/Inklusion im Land Berlin und im europäischen Ausland, meine Erfahrungen in Berlin
·Erfahrungen mit der Integration/ Inklusion in Luxemburg und gesetzliche Grundlagen
·Kind mit besonderem Bedürfnis kommt in die Kindergruppe, was bedeutet dies für die Kindergruppe und das Team
·örderung von Kinder mit Behinderung in der Kindergruppe: Förderziele definieren und umsetzen
·mit Eltern, mit Eltern Entwicklungsgespräche führen

Methoden
Kurzvorträge, Arbeitsgruppen, Beobachtungsübungen an Videos, Textarbeit

Référence UFOCOR
Demande UFOCOR en cours.