En détail

Kinder lieben das Glitzern von Metall – egal ob sie nun an Prinzessinnenschmuck oder glänzende Rennautos dabei denken. In Kindergarten, Schule oder Hort kommt das Material aber schlecht weg: Zu schwer zu verarbeiten, zu scharfkantig, einfach zu kalt und unnatürlich? Wer sich auf das Arbeiten mit Metallen einlässt, stellt überrascht fest, dass es weder furchtbar schwer noch gefährlich ist und eine ganze Menge Bedürfnisse von Kindern, Material zu verändern, zu verbinden und damit etwas zu gestalten, dabei zum Zug kommen, damit entsprochen werden kann – und metallisch glänzende Objekte immer ein ästhetisch beeindruckendes Ergebnis sind.

Ziele und zu erwerbende Kompetenzen
Dieses Seminar will also das Handwerkzeug für einen sicheren, kreativen, kindgerechten Umgang mit Metall zeigen – und Ideen liefern.
Fragen, die wir durch viel praktisches Tun beantworten wollen:
Wie verbinde ich Metall durch bohren, nieten oder schrauben, verdrahten, löten?
Wie verforme ich es durch hämmern, biegen, falzen und walzen?
Wie zerkleinere ich es – durch schneiden, sägen, stanzen?
Welches Metall eignet sich – und woher bekomme ich es?
Welches Werkzeug brauche ich – und wie setze ich es gut ein?

Formation validée pour 7 heures par la commission formation continue (loi modifiée sur la jeunesse).

Inscription