En détail

Wir stellen uns die Frage, wie wir Menschen im Allgemeinen und wie Kinder im Besonderen mit dem ganzen Körper lernen. Davon ausgehend überlegen wir uns, wie wir Kinder einladen können, um mit Begeisterung und Freude zu lernen. In der Fortbildung beschreiten wir dabei verschiedene Wege und nutzen unterschiedliche Materialien, um menschliche Lernprozesse zu verstehen und die Entfaltung kindlicher Potentiale unterstützen zu können. Wir schauen uns an, was Biologie und Pädagogik zu menschlichen und kindlichen Lernprozessen zu sagen haben. Wir erschließen uns damit die Bedeutung von Emotionen für tiefgehendes und nachhaltiges Lernen. Aus thematischen Beiträgen und Diskussionen sowie aus eigenen Erfahrungen leiten wir Konsequenzen für das professionelle Selbstverständnis und für die alltägliche praktische Arbeit ab. Daraus entwickeln wir konkrete Möglichkeiten und Wege, wie wir das Lernen von Kindern und die Entfaltung ihrer Potentiale im pädagogischen Alltag begleiten und unterstützen können.

Ziele / zu erwerbende Kompetenzen
··Reflexion der eigenen pädagogischen Arbeit;
··Übernahme der Perspektive eines lernenden Kindes;
·ärkenorientierter Blick auf die Potentialentfaltung von Kindern;
·von Kindern professionell begleiten und unterstützen.

Methoden
Vermittlung von Fachwissen, Fallbeispiele aus der Praxis, Audio-, Video-, Bild- und Textdokumente, Diskussion, Reflexion und gegenseitiger Erfahrungsaustausch in Kleingruppenarbeit.

Diese Fortbildung richtet sich sowohl an pädagogisches Fachpersonal als auch an Lehrkräfte (7 Plätze).