En détail

Fremd sein, anders sein – Vielfalt als Reichtum und Entwicklungschance in der Kindertagesbetreuung (Inklusion)Objectifs

–    Reflexion der eigenen kulturellen / religiösen Sozialisation

–    Sicherheit im Umgang mit Fremdheit und „nicht – verstehen“. (Bezogen auf Kinder, Eltern, Kooperationspartner mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund.)

–    Kinder mit unterschiedlichem Hintergrund besser verstehen und ihre Besonderheiten besser einschätzen können

–    Sich immer wieder flexibel und interessiert Neuem zuwenden können.

Points forts

„Die Welt trifft sich im Kindergarten.“

Das ist nicht nur ein aktueller Buchtitel, sondern sehr häufig auch gelebter Alltag in vielen Kindertageseinrichtungen.

Neben einer großen Bereicherung kann diese Vielfalt aber auch Spannungen, Unsicherheiten und Konflikte mit sich bringen. Missverständnisse beruhen oft auf der unterschiedlichen Bewertung von Situationen und auf verschiedenen Werten und Normen.

Dieses Seminar bietet die Gelegenheit, zunächst die eigene Einstellung zu unterschiedlichen Kulturen und religiösen Orientierungen wahrzunehmen und sie sich selbst bewusst zu machen.

Im Anschluss daran werden nützliche und hilfreiche Veränderungsalternativen erarbeitet

  • Einführung in den Ansatz der „Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung“
  • Erkennen einer vorurteilsbewussten Umgebung
  • Kinder mit Migrationshintergrund als Bereicherung für den Alltag der Kita erleben
  • Erfolgsmodelle aus unterschiedlichen europäischen Kindertagesstätten kennen lernen
  • Erfahrungsaustausch in Kleingruppen
  • Möglichkeit zu Fallbesprechungen / Supervision.

 

Matériel

inklusive Kaffeepausen und Mittagessen

validation no.2017_12_ANB_28/3/PL/INCL

anerkannt für die mehrsprachige Bildung und die Inklusion

Inscription