En détail

Kinder, die in einer Einrichtung als auffällig gelten, würden ggf. unter anderen Rahmenbedingungen, anderen pädagogischen Handlungsansätzen und somit an einem Ort, mit einem anderen „Bild vom Kind“ nicht als solche bewertet werden.
Störende Kinder sind häufig gar nicht „gestört“, dennoch wissen Fachkräfte oft nicht, wie ihnen geholfen werden kann. Im Seminar wird entwicklungspsychologisches Wissen vermittelt, um davon ausgehend den Blick für eventuelle Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern zu schärfen bzw. eine Sensibilität für die aufrechterhaltenden Bedingungen für bestimmte Verhaltensweisen herzustellen.

Spielunlust, Regulationsstörungen, exzessives Schreien, Schlaf- und Fütter- bzw. Essstörungen werden je nach Bedarf der TeilnehmerInnen intensiv besprochen. Ihre Anliegen und Fragen gestalten die Kursinhalte mit. Elternpartnerschaft, das Führen von Elterngesprächen und die Einbindung von Eltern in die Kooperation wird genauso Thema sein, wie der Umgang von Fachkräften mit tatsächlich auftretenden Auffälligkeiten und das Erkennen eigener Grenzen und Zuständigkeiten. Zudem werden Kooperationsmöglichkeiten mit therapeutischen Einrichtungen vorgestellt.

Objectifs

  • Vertiefen von entwicklungspsychologischen Kenntnissen, Vermittlung von Grundlagen zur Beurteilung umschriebener Entwicklungsstörungen,
  • Fördern der differenzierten Wahrnehmung von Situationen mit sogenannten „schwierigen Kindern“,
  • Sensibilisierung für aufrechterhaltende Bedingungen für evtl. problematische Verhaltensweisen,
  • Einbindung der Eltern in die Kooperation durch gezielte Elternarbeit und Elterngespräche,
  • Anregungen für die Kooperation mit therapeutischen Einrichtungen

Méthode

theoretischer Input, Fallarbeit, Gruppenarbeit, Vorstellung von Diagnostikinstrumenten, Methoden zur Kind- und Elternarbeit (z.B. spielerische Interventionen in der Gruppe und Genogrammarbeit mit Eltern)

Anerkannt als Themenmodul der Fortbildungsreihe „Konzeptentwicklung in Strukturen der Bildung und Betreuung für 0-4-jährige Kinder“

UFOCOR pour la carrière PE4 – PE7:

1a) compétences psychosociales ou 1d) sujet psychologique

 

Inscription