En détail

Nirgends sonst gibt es so vielfältige Formen von Gemeinschaft wie in der Geschwisterfamilie. Verantwortung füreinander übernehmen, Abenteuer und Spiel erleben, Freundschaft und Geborgenheit erfahren, soziale Rollen einnehmen und einüben: der Tages- und Wochenablauf einer Familie birgt gerade für Pflege- und Adoptivkinder vielfältige Lernmöglichkeiten.
Die Gemeinschaftspflege ist deshalb eine sehr bedeutsame Aufgabe. Je positiver die Gemeinschaft erlebt wird, desto mehr können unsere Kinder aus dem Nehmen und Fordern in das Geben und Mitempfinden wachsen. Diese Prozesse benötigen intensive Aufmerksamkeit und Führung durch die Erwachsenen, auch in der Begleitung und Bearbeitung von Konflikten. Das gemeinsame Spiel gewinnt für das gemeinschaftliche Zusammenleben besondere Bedeutung, insbesondere wenn begeisternde Pflegeeltern dazu anregen.

Ziele / zu erwerbende Kompetenzen
Die Teilnehmer sind in der Lage:
··den Prozessen in der Kindergemeinschaft die benötigte Aufmerksamkeit und Führung zu bieten,
··Konflikte in der Kindergemeinschaft zu begleiten und zu bearbeiten,
·Bedeutung des gemeinsamen Spiels zu erkennen und die Kinder dazu anzuregen.

Methoden
Theoretischer Input, Diskussion und Austausch