En détail

Fortbildungsbeschreibung:

Die Grundlagen der kindlichen Entwicklung (0-12 Jahre) in verschiedenen Bereichen – kognitive, motorische, soziale und emotionale Entwicklung. Die Bedeutung der individuellen Entwicklung eines jeden Kindes und die damit verbundene Wichtigkeit von Beobachtung und Reflexion werden besprochen. Die Teilnehmer lernen, wie wichtig angemessenes pädagogisches Handeln ist und wie sie mit dem Verhalten von Kindern und schwierigen Situationen umgehen können. a) Theoretische Grundlage Das Bild des kompetenten Kindes: Wie entwickelt sich das Kind? Genetik oder Umwelt: Was ist entscheidend? Wie lernen Kinder? (Beobachtungslernen, konditionierendes Lernen, Sanktionen und Belohnungen).

 

a) Theoretische Grundlage Das Bild des kompetenten Kindes: Wie entwickelt sich das Kind? Genetik oder Umwelt: Was ist entscheidend? Wie lernen Kinder? (Beobachtungslernen, konditionierendes Lernen, Sanktionen und Belohnungen). b) Wichtige Themen: Begriffserläuterung: motorische, kognitive, soziale und emotionale Entwicklung; Fein- und Grobmotorik, Töpfchentraining; kognitive Entwicklung (Sprache, Mehrsprachigkeit, Intelligenzentwicklung); Lern- und Leistungsverhalten: Motivation und Konzentration Was ist zu tun, wenn ein Kind nicht mitmacht? Soziale und emotionale Entwicklung Was ist soziales Verhalten und wie entwickelt es sich? (Freundschaften, Spielverhalten, Pubertät)

 

Ziele und zu erwerbende Kompetenzen:

 

Nach Abschluss des Moduls sollten die Teilnehmer in der Lage sein:

  • Die wesentlichen Phasen der kindlichen Entwicklung kennen
  • Berücksichtigen Sie, dass die kindliche Entwicklung bei jedem Individuum anders verläuft und sich auf die sorgfältige Beobachtung jedes Kindes zu konzentrieren
  • Anzeichen von Entwicklungsschwierigkeiten erkennen
  • die Voraussetzungen für eine optimale Entwicklung (Grundvertrauen, Bindung, Angebote)
  • Kinder in ihrer Entwicklung und beim Lernen zu unterstützen
  • das eigene Verhalten gegenüber Kindern zu reflektieren
  • die verschiedenen Verhaltensweisen oder Ausdrucksformen der Kinder (Angst, Trotz, Aggression) und reflektiert damit umzugehen.

 

Alex Loverre

Psychologue social

4motion asbl

 

Inscription