En détail

Zwei Wörter die vielleicht nicht abschreckender sein könnten: Demokratie und Theater. Dabei versteckt sich hinter dieser Zusammenführung ein spielerisches und abwechslungsreiches Konzept mit Spielen, Übungen, Diskussionen und Aufgaben aus den Bereichen der Theater- und Demokratiepädagogik, die die Teilnehmer*innen ob alt oder jung zum Nach- und Umdenken einladen, zum Lachen, Kennenlernen und Entdecken. Wie sehr Demokratie in unserem Alltag verankert ist und wie wir sie gemeinsam fördern und sichtbar machen können wird mit den Kindern Schritt für Schritt ermittelt. Die Theaterübungen fördern Sprachentwicklung und Körperwahrnehmung. Aus diesen Spielen können dann einzelne weiterführende thematische Projekte in den jeweiligen Einrichtungen entstehen.

In dieser Fortbildung werden die Teilnehmer*innen gemeinsam Spiele und Methoden entdecken, wie man Meinungsbildung mit Kindern üben, sie zum Reden einladen, und Perspektivenwechsel ausprobieren kann. Material wird angeschaut, Ideen gesammelt, was in der eigenen Einrichtung umgesetzt werden könnte. Je nach Alter der Kindergruppe können verschiedene Methoden angewandt und weiterentwickelt werden.

Ziele und zu erwerbende Kompetenzen
Methoden kennenlernen
Material und Quellen kennenlernen
Netzwerk aufbauen für die Weiterentwicklung der Formate
eigene Moderation von Demokratietheaterspielen erlernen, erfahren worauf es ankommt
Auseinandersetzung mit politischer Bildung und Kinderrechten im non-formalen Bildungsbereich

Formation validée pour 8 heures par la commission formation continue (loi modifiée sur la jeunesse).