Im Detail

Im Zeitalter der Digitalisierung verbringen die Jugendlichen einen Großteil ihres sozialen Lebens in der virtuellen Welt, Tendenz steigend. Facebook, Twitter, Snapchat, Instagram sind nur einige Beispiele von „Apps“ welche als Kommunikations- und Informationsplattformen genutzt werden. Das Teilen von Fotos, Selfies, Reiseerinnerungen oder einfach nur Momentaufnahmen eines Lebens, aber auch eine Informationsquelle für diverse Themen. Als Jugendarbeiter ist man oft mit solchen Situationen konfrontiert und es stellen sich Fragen bezüglich des Verhaltenskodex in den sozialen Netzwerken: Welche Fotos dürfen wir veröffentlichen? Auf was müssen wir aufpassen? Welches sind die Gesetzte und Verordnungen für die Jugendlichen sowie für das Personal des Jugendhauses, der Jugendorganisation?

 

Ziele:

– Manipulation durch Medien erkennen

– den eigenen Umgang mit den Medien reflektieren

– eine Übersicht zu Autorenrechten, Creative Commons bekommen

– die Unterschiede zwischen Copyright und Urheberrecht verstehen

– freie Materialien finden und nutzen, z.B. Public Domain, OER

– Übersicht zum Schutz der Privatsphäre, z.B. Bildrechte und GDPR

– Diskussion zu Verhaltensregeln für pädagogische Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Netzwerken

– die gewonnenen Erkenntnisse im Alltag mit den Kindern und Jugendlichen umsetzen

 

Arbeitsmethoden

– Präsentation

– Diskussion

– praktische Beispiele

– Fragen und Antworten

Anmelden SNJ