Im Detail

Was muss oder soll ich in meiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen respektieren? Wo liegen die Grenzen meiner eigenen, sowie der gesellschaftlichen Toleranz gegenüber Äußerungen und Handlungen von Kindern und Jugendlichen? Wie gehe ich damit um, wenn Kinder und Jugendliche mit denen ich arbeite, andere Menschen, andere Haltungen, andere Ideen oder Lebensweisen und -welten nicht respektieren? Wie führe ich Kinder und Jugendliche an das Thema Respekt heran?

ErzieherInnen sind Vorbilder für Kinder und Jugendliche. Oft sind sie „Kumpel“, ohne wirklich ein Kumpel zu sein / sein zu dürfen. Der daraus entstehende Balanceakt zwischen dem Aufbau und der Verfestigung von Vertrauen einerseits und dem Leben von Respekt andererseits stellt eine echte Herausforderung dar.

Mit Kindern und Jugendlichen über Themen wie Respekt, Toleranz, Autorität usw. zu reden bedeutet Risiken einzugehen. Gleichzeitig bedeutet es aber auch Verantwortung zu übernehmen für die psychische Entwicklung zukünftiger Generationen. Menschen, die in ihrem Arbeitsumfeld mit jungen Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern zu tun haben, spielen eine überaus wichtige Rolle in diesem Prozess.

 

 

Anmelden SNJ