Im Detail

Beschreibung

Das Recht auf Partizipation, Meinungsfreiheit, aber vor allem auch gehört und ernst genommen und zu werden, ist ein wesentliches Kinderrecht. Diese Fortbildung zeigt Mittel und Wege auf, wie Kinder (ab Cycle 3) ihre Anliegen entdecken und formulieren können.

Ziel ist es, Kindern einen Zugang zu politischen Themen zu schaffen, aber vor allem auch die Kinder bei der Entwicklung ihrer Demokratiekompetenz zu unterstützen. Es geht um Fragen wie: Was ist mir wichtig? Was wollen wir verbessern? Wir können wir das tun? Wie gehe ich mit der Meinung eines anderen um und wie kommen wir auf einen gemeinsamen Nenner? Was ist eigentlich die Rolle und Aufgabe meines Bürgermeisters/ meiner Bürgermeisterin?

 

Ziele

Die Teilnehmer*innen lernen neue Methoden kennen, wie man als Erzieher*in Kinderpartizipation lokal/oder national fördern kann. Sie erfahren, wie Kinder ihre Meinung gegenüber politischen Vertreter*innen äußern können und wie man sie in einen Austausch bringt.

 

Methoden

  • theoretischer Input
  • Diskussion
  • Reflexion
  • Gruppenarbeit

 

Anmelden