Im Detail

Kein Kind steht morgens auf und nimmt sich vor, seine Eltern, Lehrer oder Erzieher unglücklich zu machen. Es will nicht, dass sie wütend werden, dass sie schimpfen oder schreien. Kein Kind möchte, dass seine Bezugspersonen traurig oder verzweifelt sind, dass sie sich Sorgen machen oder dass sie als Erzieher genervt oder ratlos sind. Und doch passiert es immer wieder!
Kinder, die scheinbar anders sind, von der Norm abweichen oder auffälliges Verhalten zeigen, stellen ihre Erzieher immer wieder vor schwierige Situationen und bedürfen einer ganz besonderen Betrachtung. Sie gelten etwa als hochbegabt, schüchtern, vorlaut, hyperaktiv, sprach- oder lerngestört. Diese Zuschreibungen veranlassen uns zu besonderen erzieherischen Maßnahmen und verstellen oft den Blick für die Stärken und Ressourcen dieser Kinder.

Ziele / zu erwerbende Kompetenzen
Im Seminar erhalten Sie die Möglichkeit die besonderen Bedürfnisse dieser „ungewöhnlichen“ Kinder wahrzunehmen, sie in ihrer eigenen Art zu akzeptieren und ihre Stärken und Ressourcen zu erkennen.
Sie erarbeiten Kriterien zur Beobachtung und Beschreibung dieser Kinder.
Sie entwickeln Möglichkeiten zum angemessenen Umgang mit den Kindern sowie Handlungsstrategien und konkrete Praxisideen zur Umsetzung im pädagogischen Alltag.
Sie lernen Möglichkeiten des fachlichen Austauschs im Team kennen wie auch in der Begegnung mit den Eltern oder der Vernetzung mit anderen Fachleuten.

Methoden
Es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Mix aus Theorie-Input, Plenums- und Kleingruppenarbeit mit Transfer in die Praxis und exemplarischer Arbeit an Fallbeispielen.

Référence UFOCOR
Demande UFOCOR en cours.