Im Detail

Zahlreiche Akteure der sozialen Arbeit strukturieren sich als Verein (a.s.b.l.) und so arbeiten Hauptamtliche unter der Leitung (Governance) von Ehrenamtlichen in einem Vorstand.

Für hauptamtliche Mitarbeiter ist es dementsprechend wichtig zu wissen, was das Selbstverständnis seines Vorstandes ist. Welche Rollenaufteilung gibt es auf der formalen Seite und wie wird sie in Realität umgesetzt?

Wie kann ein hauptamtlicher Mitarbeiter seinen Vorstand einbinden, motivieren und qualifizieren?

Welches Konfliktpotenzial gibt es zwischen Haupt- und Ehrenamt und wie kann man solchen Stuationen aus dem Weg gehen?

Diese Fragen stellt diese Weiterbildung und versucht sie anhand von Praxisbeispielen und im Austausch mit den Teilnehmenden zu diskutieren und Lösungswege auf zu zeigen.